Lichtstarkeverteilung von Leuchten und photometrisches Entfer – nungsgesetz

Die Leuchtdichten von Lampen oder Leuchten sind selten in alle Raumrichtungen konstant. Von den Herstellern werden Lichtstarkeverteilungen in Polardiagrammen in verschiedenen Schnittebenen angegeben. Meist wird die absolute Lichtstarke in Candela auf einen festgeleg – ten Lampenlichtstrom bezogen.

image1072Bild 8-15:

Lichtverteilungskurve in der C0-Ebene, die senkrecht auf der leuchtenden Fla – che steht (in Candela pro Kilolumen).

rdI і0*) 9

= J——— 2—cos9e (8.22)

image1073 Подпись: As Подпись: (8.21)

Wird in Gleichung (8.17) die Leuchtdichte der sendenden Flache durch die Lichtstarke pro Flacheneinheit ersetzt mit

mit 9e als Winkel zwischen empfangender Flache und Raumwinkel dO.2.

Bei der ublichen Konstanz der Lichtstarke uber der Sendeflache As erhalt man das photometri – sche Entfernungsgesetz:

Der funktionale Zusammenhang der umgekehrt proportional zum Quadrat des Radius abneh – menden Beleuchtungsstarke gilt allerdings erst ab der sogenannten photometrischen Grenzent – fernung, die etwa 10-mal so groB wie die groBte lineare Abmessung der Leuchtflache ist.

Beispiel 4:

Подпись: 8

image1077

Berechnung der Beleuchtungsstarke auf einer 80 cm hohen Arbeitsflache, die von einer lambertstrah – lenden Rasterleuchte in 2.5 m Hohe und einem seitlichen Abstand von 0.5 m mit einer Lichtstarke I(0) = 500 cd beleuchtet wird.

Der Winkel 9e zwischen Empfangerflachennormale und Leuchte ergibt sich aus der Leuchtenhohe und seitlichem Abstand zu

Подпись: 1.7m9e = arctan °’5 m = 16.4°

Der Abstand ist 1.77 m. Die Lichtstarke der Leuchte in Richtung Empfangerflache betragt I(0)cos 0s = 500 cd x cos16.4 = 480 cd, sodass sich eine Beleuchtungsstarke von

Подпись: E = 1 (0s)cosПодпись: = 147lx ergibt0e = 480 cd x cos(16.4°

(l.77 m)2

Beispiel 5: Auf einer Buroarbeitsflache mit einem Reflexionsgrad von 70 % des Papiers soil eine Min – destleuchtdichte von 80 cd/m2 durch eine Pendelleuchte erzeugt werden, die einen Meter uber der Arbeitsflache hangt. Wie hoch ist die erforderliche Lichtstarke dieser Leuchte?

Aus der gegebenen Leuchtdichte wird zunachst die Beleuchtungsstarke auf der Papierebene berechnet:

Ee = ^^ = 359lx.

P

Mit dem fotometrischen Entfernungsgesetz lasst sich dann die Lichtstarke der Leuchte in senkrechter Richtung berechnen.

I (0) = Er2 = 359cd

Updated: August 20, 2015 — 2:25 am