Volkswirtschaftliche Kriterien

Unterwirft man verschiedene Investitionsalternativen volkswirtschaftlichen Kriterien, so mussen die Bewertungen nicht immer zu den gleichen Ergebnissen wie die betriebswirtschaft – liche Untersuchung kommen. Z. B. ist bei betriebswirtschaftlicher Kostengleichheit zwischen einer Variante mit hohen Energiekosten (z. B. durch Bezug von Heizol) und einer Variante mit hohen Kapitalkosten (z. B. durch Dammung der AuBenwand) bei gleicher Energiedienst- leistung volkswirtschaftlich die letzte Alternative sehr viel wunschenswerter, da die entste – henden Kosten in diesem Fall vollstandig der nationalen Wirtschaft zu Gute kommen, wah – rend sie im ersten Fall groBtenteils fur importierte Rohstoffe ausgegeben werden mussen. Gleichzeitig werden durch die Energieeinsparung die Kohlendioxid-Emissionen reduziert, so dass okologische und volkswirtschaftliche Aspekte durchaus im Einklang miteinander stehen. Ein zusatzlicher positiver Effekt auf den Arbeitsmarkt entsteht daruber hinaus ebenfalls.

Fazit

Die Ausfuhrungen belegen, dass betriebswirtschaftliche Kostenrechnungen nur ein Kriterium bei der Entscheidung fur eine (energetische) Modernisierung darstellen kann, weitere nicht genauer finanziell quantifizierbar Entscheidungsfaktoren sowie volkswirtschaftliche und Okologische Kriterien mussen letztlich ebenfalls berucksichtigt werden.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>