Category: Gebaudetypologie Bayern

Hausdatenblatter

Die Ergebnisse der Berechnungen zu den elf Gebauden sind ubersichtlich in Hausdatenblat – tern als Grundlage fur die Offentlichkeitsarbeit zusammengefasst und im Anhang dokumen – tiert. In dieser Kurzfassung ist beispielhaft das Hausdatenblatt fur ein Wohngebaude darstellt. Die Hausdatenblatter enthalten im Einzelnen: • Gebaudefoto, • Anteil des jeweiligen Haustyps im Bestand Bayerns, • Anzahl der […]

Grenzen und Kriterien der betriebswirtschaftlichen Beurteilung

Die Frage ob sich eine Investition „rechnet“, ist haufig das wesentliche oder sogar einzige Entscheidungskriterium bei der Beurteilung von energiesparenden MaBnahmen. Diese Fixie – rung auf rein okonomische Kriterien ist jedoch bedenklich, da Grenzen bei Wirtschaftlich – keitsrechnungsverfahren beachtet werden mussen: Grenzen der okonomischen Bewertung • Wirtschaftlichkeitsrechnungen konnen keine exakten Werte fur zukunftige Kosten und […]

Dokumentation der Berechnungsgrundlagen

Der Bericht enthalt im Anhang die ausfuhrlichen Berechnungsgrundlagen und Energiebilan- zen der einzelnen Gebaude als Grundlage fur anschlieBende bzw. weitergehende Arbeiten. iwu   Vorhandene Konstruktion/Heiztechnik Haustyp Einfamilienhaus Baualtersklasse 1949 bis 1968 Wohnflache 118 m2 Endenergiebedarf Heizung & Warmwasser 287 kWh/(m2a) Bedeutung in Bayern Anteil Wohngebaude im Bestand 16,2% Bauteilskizze   Beschreibung   Auden   24 […]

Volkswirtschaftliche Kriterien

Unterwirft man verschiedene Investitionsalternativen volkswirtschaftlichen Kriterien, so mussen die Bewertungen nicht immer zu den gleichen Ergebnissen wie die betriebswirtschaft – liche Untersuchung kommen. Z. B. ist bei betriebswirtschaftlicher Kostengleichheit zwischen einer Variante mit hohen Energiekosten (z. B. durch Bezug von Heizol) und einer Variante mit hohen Kapitalkosten (z. B. durch Dammung der AuBenwand) bei gleicher […]

Einleitung

IfE – Potenzialstudie Bayern Die Bayerische Staatsregierung und der BN Bayern lassen partnerschaftlich als gemeinsamen ersten Schritt zur Einleitung entsprechender MaBnahmen die durch Warmedammung des Altbaubestandes erschlieBbaren Energie – und CO2-Einsparpotenziale in Bayern und die damit verbundenen Kosten untersuchen. Das IfE wurde zu einer entsprechenden Potenzialstudie beauftragt. IWU-Mafinahmenpakete zur energetischen Gebaudesanierung, Hausdatenblatter Als Erganzung zu […]

Rahmenbedingungen zur Wirtschaftlichkeitsberechnung

Die wesentlichen Okonomischen Rahmenbedingungen fur die Berechnungen wurden unter Berucksichtigung der oben genannten qualitativen Aspekte wie folgt festgelegt: Rahmenbedingungen zur Wirtschaftlichkeitsberechnung Kalkulationszinssatz 4 %/a Betrachtungszeitraum 20 a Heutiger Energiepreis vereinfachend 5,9 Cent/kWh Heizol EL und Erdgas Mittlere Energiepreissteigerung 3 %/a Tabelle 5.1 Der Kalkulationszinssatz von 4 % ist unter Beachtung der oben dargestellten Aspekte damit […]

Gebaudedaten und Kennwerte im unsanierten Zustand

Der Endenergiebedarf eines Gebaudes und die moglichen Einsparungen werden wesentlich durch die energetische Qualitat der thermischen Gebaudehulle, der Anlagentechnik sowie der Geometrie des Gebaudes beeinflusst. Fur einzelne Haustypen wurden als Datenbasis geomet – rische Daten erfasst, Baukonstruktionen ermittelt, Regelquerschnitte beschrieben und die Warmedurchgangskoeffizienten (U-Werte) bestimmt. Datenbasis Die Ergebnisse der hier vorliegenden Studie basieren auf insgesamt […]

Parameterstudie

Der Einfluss verschiedener Parameter auf die Ergebnisse der Energiebilanz und der okonomi- schen Bewertung wird im Rahmen einer Parameterstudie abgeschatzt. Dazu wurden die Parameter • Energiekosten vor Sanierung, • heutiger Energiepreis, • mittlere Energiepreissteigerung, • Kalkulationszinssatz sowie • Betrachtungszeitraum gegenuber den Festlegungen nach Kapitel 3 und 4 variiert. Basis der Berechnungen sind die in Kapitel […]