Category: Gebaudetypologie Bayern

Kurzfassung

Die Bayerische Staatsregierung und der Bund Naturschutz in Bayern e. V. (BN Bayern) lassen partnerschaftlich als gemeinsamen ersten Schritt zur Einleitung entsprechender MaBnahmen die durch Warmedammung des Altbaubestandes erschlieBbaren Energie- und CO2- Einsparpotenziale in Bayern und die damit verbundenen Kosten untersuchen. (vgl. gemein – same Erklarung vom 21.10.2004). Das Institut fur Energiewirtschaft der TU Munchen […]

Kosten und Kostenstruktur – Kellerdecke

Bei der Kellerdecke konnen vier Kostengruppen definiert werden. Tabelle 4.4 zeigt die Kosten und Kostenanteile. Die Kostengruppe „Vorarbeiten“ umfasst das Entfernen von Lattenverschlagen oder das Aufraumen des Kellers. Als zweite Position ist das Anbringen und Verdubeln der Dammplatten definiert, als dritte Kostengruppe die Anpassung der Keller – deckendammung an vorhandene Leitungen etc… nachtragliche unterseitige Dammung […]

Mafinahmenpaket und Kosten

Den Berechnungen liegt das in der folgenden Tabelle skizzierte einheitliche MaBnahmenpaket mit entsprechenden Kosten zu Grunde. Die Kosten orientieren sich an den Angaben des Energiespar-Merkblatts 52, einer Gemeinschaftsarbeit des Bayerisches Staatsministerium fur Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und des Bayerischen Staatsministerium des Innern (Oberste Baubehorde). Davon abweichende Annahmen wurden begrundet. In – vestive Forderung (wie […]

Kosten und Kostenstruktur – Fenster

Tabelle 4.5 zeigt Kosten fur den Austausch alter Fenster durch neue Holzfenster mit 2- Scheiben-Warmeschutzverglasung. Tabelle 4.6 zeigt die Kosten fur die Sanierung mit passiv – haustauglichen Fenstern mit 3-Scheiben-Warmeschutzverglasung. Der Vergleich zeigt die Mehrkosten fur die passivhaustauglichen Fenster von ca. 140 €/m2 Bauteil (netto). Kostengruppen fur konventionelle Fenster mit 2-Scheiben-Warmeschutzverglasung Kosten [€/m2Bauteil] (Uw = […]

Wirtschaftlichkeit

Die Vorteilhaftigkeit der MaBnahmen wurde auf Basis der Annuitatenmethode an Hand der „Kosten der eingesparten kWh Endenergie“ beurteilt. Die wesentlichen okonomischen Rah – menbedingungen fur die Berechnungen wurden wie folgt festgelegt: Kalkulationszinssatz (nominal) 4 %/a Betrachtungsz e itraum 20 a Berechnungsgrundlage Energiepreis 5,90 Cent/kWh mittlere Energiepreissteigerung 3 %/a Der angenommene Energiepreis entspricht etwa dem Niveau […]

Methodik und Rahmenbedingungen zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit

Energietechnische GestaltungsmaBnahmen im Gebaudebereich sind mit hohen Kosten ver – bunden und zielen auf die Reduzierung zukunftig notwendiger finanzieller Aufwendungen. Bei solchen Investitionen stellt sich naturgemaB die Frage der Wirtschaftlichkeit bzw. nach Investitionsalternativen. 1.1 Allgemeine Grundlagen Zur Entscheidungsfindung stellt die betriebswirtschaftliche Investitionstheorie eine Reihe von Verfahren zur Verfugung. Grundsatzlich lassen diese sich in statische und […]

Kosten der eingesparten kWh Endenergie fur „Durchschnittsverbraucher“

„Durchschnittsverbraucher“ aus dem Wohngebaudebestand weisen einen Energieverbrauch fur Heizung und Warmwasser von ca. 17 bis 21 Liter Heizol pro m2 Wohnflache und Jahr auf. Der Endenergieverbrauch dieser Gebaude liegt damit ca. 8 Liter Heizol pro m2 Wohnflache und Jahr unter dem Niveau der Hochverbraucher. Die Wirtschaftlichkeit des MaBnahmenpa – ketes ohne Solaranlage stellt sich bei […]

Annuitatenmethode – Kosten der eingesparten kWh Endenergie

Bei der Annuitatenmethode konnen die „Kosten der eingesparten kWh Endenergie“ als ein Beurteilungskriterium verwendet werden. Die Kosten Pein der eingesparten kWh Endenergie ergeben sich, indem man die annuitatischen Kosten K durch die jahrliche Energieeinsparung dividiert: Pein K / (EEnergieverbrauch vor Sanierung EEnergieverbrauch nach Sanierung) Die Kosten Pein der eingesparten kWh Energie werden schlieBlich mit dem […]