Category: Gebaudetypologie Bayern

Mafinahmenpaket und Kosten

Den Berechnungen liegt das in der folgenden Tabelle skizzierte einheitliche MaBnahmenpaket mit entsprechenden Kosten zu Grunde. Die Kosten orientieren sich an den Angaben des Energiespar-Merkblatts 52, einer Gemeinschaftsarbeit des Bayerisches Staatsministerium fur Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und des Bayerischen Staatsministerium des Innern (Oberste Baubehorde). Davon abweichende Annahmen wurden begrundet. In – vestive Forderung (wie […]

Kosten und Kostenstruktur – Fenster

Tabelle 4.5 zeigt Kosten fur den Austausch alter Fenster durch neue Holzfenster mit 2- Scheiben-Warmeschutzverglasung. Tabelle 4.6 zeigt die Kosten fur die Sanierung mit passiv – haustauglichen Fenstern mit 3-Scheiben-Warmeschutzverglasung. Der Vergleich zeigt die Mehrkosten fur die passivhaustauglichen Fenster von ca. 140 €/m2 Bauteil (netto). Kostengruppen fur konventionelle Fenster mit 2-Scheiben-Warmeschutzverglasung Kosten [€/m2Bauteil] (Uw = […]

Wirtschaftlichkeit

Die Vorteilhaftigkeit der MaBnahmen wurde auf Basis der Annuitatenmethode an Hand der „Kosten der eingesparten kWh Endenergie“ beurteilt. Die wesentlichen okonomischen Rah – menbedingungen fur die Berechnungen wurden wie folgt festgelegt: Kalkulationszinssatz (nominal) 4 %/a Betrachtungsz e itraum 20 a Berechnungsgrundlage Energiepreis 5,90 Cent/kWh mittlere Energiepreissteigerung 3 %/a Der angenommene Energiepreis entspricht etwa dem Niveau […]

Methodik und Rahmenbedingungen zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit

Energietechnische GestaltungsmaBnahmen im Gebaudebereich sind mit hohen Kosten ver – bunden und zielen auf die Reduzierung zukunftig notwendiger finanzieller Aufwendungen. Bei solchen Investitionen stellt sich naturgemaB die Frage der Wirtschaftlichkeit bzw. nach Investitionsalternativen. 1.1 Allgemeine Grundlagen Zur Entscheidungsfindung stellt die betriebswirtschaftliche Investitionstheorie eine Reihe von Verfahren zur Verfugung. Grundsatzlich lassen diese sich in statische und […]

Kosten der eingesparten kWh Endenergie fur „Durchschnittsverbraucher“

„Durchschnittsverbraucher“ aus dem Wohngebaudebestand weisen einen Energieverbrauch fur Heizung und Warmwasser von ca. 17 bis 21 Liter Heizol pro m2 Wohnflache und Jahr auf. Der Endenergieverbrauch dieser Gebaude liegt damit ca. 8 Liter Heizol pro m2 Wohnflache und Jahr unter dem Niveau der Hochverbraucher. Die Wirtschaftlichkeit des MaBnahmenpa – ketes ohne Solaranlage stellt sich bei […]

Annuitatenmethode – Kosten der eingesparten kWh Endenergie

Bei der Annuitatenmethode konnen die „Kosten der eingesparten kWh Endenergie“ als ein Beurteilungskriterium verwendet werden. Die Kosten Pein der eingesparten kWh Endenergie ergeben sich, indem man die annuitatischen Kosten K durch die jahrliche Energieeinsparung dividiert: Pein K / (EEnergieverbrauch vor Sanierung EEnergieverbrauch nach Sanierung) Die Kosten Pein der eingesparten kWh Energie werden schlieBlich mit dem […]

Hausdatenblatter

Die Ergebnisse der Berechnungen zu den elf Gebauden sind ubersichtlich in Hausdatenblat – tern als Grundlage fur die Offentlichkeitsarbeit zusammengefasst und im Anhang dokumen – tiert. In dieser Kurzfassung ist beispielhaft das Hausdatenblatt fur ein Wohngebaude darstellt. Die Hausdatenblatter enthalten im Einzelnen: • Gebaudefoto, • Anteil des jeweiligen Haustyps im Bestand Bayerns, • Anzahl der […]

Grenzen und Kriterien der betriebswirtschaftlichen Beurteilung

Die Frage ob sich eine Investition „rechnet“, ist haufig das wesentliche oder sogar einzige Entscheidungskriterium bei der Beurteilung von energiesparenden MaBnahmen. Diese Fixie – rung auf rein okonomische Kriterien ist jedoch bedenklich, da Grenzen bei Wirtschaftlich – keitsrechnungsverfahren beachtet werden mussen: Grenzen der okonomischen Bewertung • Wirtschaftlichkeitsrechnungen konnen keine exakten Werte fur zukunftige Kosten und […]